Donnerstag, 26. November 2009

Oslo´s Rückblick auf das Jahr 2009

Die Seite Eisy hat ein Gewinnspiel gestartet mit einem sehr schönen Thema,
das gibt mir auch mal wieder Gelegenheit, meine Gedanken zu sortieren
und alles von Außen zu betrachten.

Das Thema der Aktion lautet"Jahresrückblick 2009" oder "Vorschau für 2009",
ihr dürft die beiden Themen aber auch gerne Kombinieren.
Bei der Vorschau soll es sich allerdings nicht darum handeln "Was wäre wenn .." sondern es sollte schon bestand haben. Unbelohnt bleibt das ganze natürlich auch nicht für euch, wenn ihr bis zum 15.12.´09 euren Artikel einreicht, habt ihr die Chance auf div. Geldpreise, ein Messerset, ein Tee-Geschenkeset und einen leckeren Christstollen.

Wie sieht mein Jahresrückblick aus.....

Hmm ..der Jahresanfang verlief eigentlich ganz normal und ruhig,
da hab ich nicht viel zuberichten.
Hektisch und Turbulent wurde es um meinem Geburtstag rum im April,
da wurde es etwas eng um das bestehen meiner Ehe.
Denkt jetzt bitte nicht, warum quatsch er mich mit seinen Eheproblemen zu,
den Grund möchte ich etwas später in meinem Fazit erleutern.
Glücklicherweise hat sich alles wieder gelegt,
wir haben es Vernünftig besprochen und auch richtig ausgesprochen.
Und !!! ...ich habe auch aus dieser Situation gelernt.

Im Mai habe ich dann angefangen, eigentlich eher Zwecksmäßig, mit meinem Blog.
Ich habe diesen Blog anfangs für meine Leidenschaft für Gewinnspiele erstellt und um einer Löschung wegen Spam oder nur Werbung zu vermeiden, habe ich noch mein Interesse für PC
und Windows mit rein genommen.
Schnell mußte ich aber feststellen, das der Blog für mich mehr bedeutet
und mir sogar eine Menge Spaß macht.
Dabei habe ich dann auch mein Interesse für Gesellschaftliche Themen entdeckt und auch für Lesenswerte Menschen. Ich weiß, in meinem Blog findet man sehr viele Gewinnspiele, was mich auch ein wenig stört und ich auch versuchen möchte in Zukunft zu ändern,
auch hierzu werdet ihr den Grund im Fazit erfahren.

Auch habe ich schon durch meine Bloggerei viele Interssante und Lesenswerte Menschen kennen gelernt und diese Kontakte schätze ich auch sehr und versuche, wenns mir meine Zeit erlaubt auch zu pflegen.

Im Mai fing ich auch an auf Twitter aktiv zu sein, auch hier bin ich unter anderem meiner Leidenschaft für Gewinnspiele etwas nachgegangen
und habe aber auch immer versucht gute Zwecke zu Unterstützen.
Habe schnell erkannt das aktivität sich bei Twitter lohnt und nutze dieses Medium seit Juni auch für meinen Blog.

Eine weitere Erkenntnis diesen Jahres ist auch, das man über diese beiden Medien Erfolgerlebnisse haben kann, aber ebenso auch Enttäuscht werden kann.
So wir Inaktivität mit Verlust von Lesern bestraft.

Mittlerweile stört es mich aber nicht mehr wirklich so, das meine Zahlen schwanken, entweder versteht man mein Handeln und liest mich weiterhin oder schlicht und einfach ...man läßt es.
Ich mache das mittlerweile aus Spaß an der Sache, so kamm ich auch zur Einsicht für mich selber das ich mir einen Webbasierten Blog zulegen möchte,
damit ich meine Ideen und Vorstellungen besser Umsätzen kann.
Natürlich freut es mich das es Menschen gibt die mich lesen mögen, seis nun wegen der Gewinnspiel Tipps oder aber wegen meinem Schreibstil und meiner Art, auch anderen Menschen gegenüber.

Weiter im Jahresrückblick,
Familär ...meine zweite Tochter ist in den Kindergarten endlich gekommen.
Darüber war ich so froh das es endlich mal geklappt hat, auch meineTochter war überglücklich das sie auch neue Kinder kennen lernen konnte. Leider gibt es für meine 3 Jährige dritte Tochter noch keinen Platz, obwohl sie auch so gerne möchte.
Und dann noch meine Große mit ihren 12 Jahren ..ochherje ..da muß ich stark an meine Phase in diesem Alter denken ..ich glaub den Rest könnt ihr euch ja denken.

Dann kamm der Juli, für wohl der schönste Monat in meinem Leben, ich und meine Frau haben in diesem Monat unseren 10 Hochzeitstag gefeiert ...zufrieden und Glücklich.
Wir möchten sogar unser Ehegelübte noch einmal Auffrischen.

Weiterhin hatte ich auch so sehr viel Glück in diesem Jahr durch diesen beiden Medien, so habe ich bei div. Blog- und Twitter-Gewinnspielen gewonnen.

Nun zu meinem Fazit....

Es ist Wunderbar und zu gleich Teilweise nicht zu Glauben,
welche Möglichkeiten man durch die Internet gestützten Medien hat.
Man lernt und entdeckt viel neues, lernt sehr viele neue nette Menschen kennen, es werden sogar Interessen in einem geweckt die man vorher nicht hatte. Es kann für Erfolgs- oder Negativ-Erlebnisse sorgen, aber auch das Glück kann versorgt werden.

Der Nachteil ....es kostet "alles Zeit" !!!

Und das ist was ich besonders in diesem Jahr gelernt habe, trotz "all" dieser Möglichkeiten und auch Bereicherung durch das Medium Internet.
Das war unter anderen ein Grund, warum meine Ehe am Anfang auf der Kippe stand,
ich hatte die wirkliche Welt fast vergessen.

Nun aber weiß ich, das all diese News, Gewinne, Kontakte und die vielen netten Menschen,
mir nicht meine 4 Kinder und schon gar nicht meine 13 Jährige Beziehung mit meiner Frau ersetzen können.

So gerne ich mich im Blog, bei Twitter oder ähnliches aufhalte, das Privatleben geht vor !!
Diese ganzen Medialen Dinge sind zwar vergänglich, aber mein Leben ist einmalig und findet jetzt statt !!

So ich hoffe ihr versteht nun warum mein Blog etwas überschwemmt ist mit den ganzen Tipps,
aber wie gesagt, wenn es meine Zeit zuläßt, werden auch andere Themen folgen.
Und ich hoffe der Artikel konnte euch auch ein wenig für euch selber helfen.

LG Oslo



Kommentare:

  1. Schöner und ehrlicher Beitrag und man erfährt mehr von dir.
    Und du hast recht. Nachteil: Es kostet Zeit und die Familie ist wichtiger als das Net etc.
    Manchmal erwische ich mich selbst, dass ich viel zulange online bin.
    Ich habe auch radikale Maßnahmen eingeführt, z.B. ich chate nur mit einer Person und gehe ich jetzt so früh wie möglich ins Bett. Seit einer Woche oft vor Mitternacht. Ist viel besser.

    AntwortenLöschen
  2. Das freut mich das ich das Gesammtbild von mir etwas verdeutlichen konnte :).

    Ja, manchmal muß man sich selber etwas zwingen damit man nicht in dieser Welt verschwindet, ich weiß selber aus eigener Erfahrung wie schwer das manchmal sein kann.
    Man findet etwas interessantes und dann hängt man in den ewigen Klicks.

    Ich bin froh das ich die Kurve noch bekommen habe und auch dir wünsche ich viel Glück für die Zukunft ;)

    Vielen Dank für dein Kommi, das freut mich sehr =)

    LG Oslo :)

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schöner Artikel! Ja, so ein Blog kostet unwahrscheinlich viel Zeit. Das weiß man gar nicht als außenstehender Besucher, der sich mit der Materie noch nie auseinandergesetzt hat.

    Ich wünsche dir eine recht schöne Woche!

    LG, Joachim

    AntwortenLöschen
  4. Ja leider sieht man ds nicht, man sieht immer nur da stehen ein zwei Zeilen, evtl. noch ein Bildchen und zum Abschluß dann ein Gruß vom Autor.

    Für mich als Autor heißt es aber, die Idee dafür haben, innerlich einen Text schon in etwa Fertig haben und dann zu Papier bringen. Danach geht für mich noch die überprüfung los, stimmt alles, läßt sich der Text gut lesen und ist optisch ansprechend. Stimmen die Absätze, ist das Bild richtig positioniert usw.
    Und so kann selbst aus einem 5 - 10 Zeihler schnell mal eine halbe Stunde werden, bis man pers. mit Zufrieden ist, aber das kennst ja bestimmt selber ;)

    Ich Danke dir vielmals für dein Kommi Joachim ( @frankensurfer ) und dir ebenfalls noch eine schöne Restwoche :)

    LG Oslo :)

    AntwortenLöschen
  5. Hallo lieber Oslo,

    da hast Du wieder einmal einen sehr schönen Artikel, der zum nachdenken anregen sollte, geschrieben!

    Es sind gerade die vielen Themen die Deinen Blog so interessant machen. Man merkt, dass Du sehr viel Zeit und Mühe investierst. Mir gefällt das sehr gut und ich habe schon öfter hier gelesen.

    Deine Erfahrungen mit der virtuellen Welt macht wohl Jeder mehr oder weniger. Auch ich habe schon in manchen Foren geschrieben und gemerkt, dass man plötzlich von einigen Leuten ignoriert wird wenn man nicht ständig dort schreiben kann oder will, leider auch von sogenannten Freunden. Mir ist es inzwischen auch egal und ich weiß was ich von diesen Leuten zu halten habe.

    Es ist gut, dass Du noch rechtzeitig die Kurve gekriegt hast, denn es lohnt sich nicht die Familie wegen irgendwelcher virtueller Welten zu vernachlässigen. Die Menschen und Erlebnisse die einem wichtig sind gibt es nun mal nur im realen Leben.

    So gern wie man das Internet nutzt, so sollte man doch Grenzen ziehen. Schön, dass Du das schnell genug erkannt hast. Und Deine Familie wird es Dir ganz sicher mit vielen schönen Stunden danken. Erfreue Dich jetzt an Deinen Kindern, sie sind sooo schnell erwachsen und Du wirst Dich dann fragen wo die Zeit geblieben ist.

    Ich wünsche Dir ganz doll, dass Du das richtige Maß für Dich findest.

    Ganz liebe Grüße

    Eva :-)

    AntwortenLöschen
  6. Vielen dank für deine ehrliche Meinung dazu, das freut mich sehr =).
    Es freut mich auch das du mich gelegentlich lesen magst =) , Danke.

    Ich weiß gar nicht was ich deinem Kommi noch hinzu fügen soll, außer das du recht hast ;)
    und ich das natürlich beherzige.

    Vielen Dank Eva =).

    LG Oslo :)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommi, freue mich sehr darüber :),
ich bitte dich keine Anstößigen oder ähnlichen Texte zu verfassen.
Ansonsten werde ich dein Kommi, nachdem ich es gesehn habe, umgehend freischalten.

LG Oslo :)