Montag, 25. Mai 2009

Erste große Verlosung von nDevil.com

nDevil ist eine Seite die über Netbooks und alles was damit zu tun hat berichtet.
Dort gib´s hilfreiche Artikel bis hin zu ausführlichen Test´s zu Netbook und Co.
Die Seite und sein Betreiber machen das so gut, das es ein fester Bestandteil im Netz und in der Deutschen Bloggosphäre geworden ist.
Nun möchte nDevil alle dran teilhaben lassen und hat ein Gewinnspiel mit sehr attraktiven Preisen gestartet.
Mitmachen kann man auf vielen Wegen, wie ihr daran teilnimmt ist euch überlassen.
Man hat die möglichkeit die News zu abonieren, ein Kommentar oder einen Artikel in seinem Blog zu verfassen.

Mitmachen dürft ihr noch bis Ende Juni, ein genaues Datum ist noch nicht sicher.

Dann wünsche ich hier an dieser Stelle nDevil weiterhin viel Erfolg für die Zukunft
und allen viel Glück für die Verlosung.

LG Oslo

Sonntag, 24. Mai 2009

Wünsche werden war mit Rabattradar

Ich weiß es wird eng, aber ich will euch trotzdem noch schnell von berichten.
Rabattradar gibt es eine Blogger-Aktion, wo Besitzer eines Blogs die möglichkeit haben sich ein Produkt bis 350,- € auszusuchen und mit ein bischen Glück kann man dieses ausgewählte Produkt dann von Rabattradar gewinnen.
Das einzigste was ihr tun müßt .....ihr sucht euch ein Produkt raus,
schreibt in eurem Blog drüber und warum ihr dieses Produkt gerne hättet und verlinkt dieses.
Anschließend nur noch ein Komentar auf der Seite hinterlassen und hoffen.

Und da ich jetzt auch die Wahl habe und mich auch schon umgeschaut habe,
wünsche ich mir von Rabattradar das Heimkino-System von Sony, genauer gesagt das Sony Home Cinema System 5.1 DAV-DZ660 in schwarz, jetzt wird man sich fragen wieso nicht ein Netbook oder ähnliches.
Habe mir das ausgesucht, weil mein kleiner Not-DVD-Player erst denn Geist aufgegeben hat und da ich mit meinen Kiddies immer so gerne Filme schaue, wär das jetzt einfach riesig wenn Rabattradar mir diesen Wunsch erfüllt.

Ihr dürft allerdings nur noch bis Heute (24.05.09) um kurz vor Mitternacht mitmachen.

Dann wünsche ich allen viel Glück.

LG Oslo

Freitag, 15. Mai 2009

Oslo´s Impressum

1.Haftungsbeschränkungen :

Die Inhalte dieser Website werden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte. Die Nutzung der Inhalte der Website erfolgt auf eigene Gefahr des Nutzers. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des jeweiligen Autors und nicht immer die Meinung des Anbieters wieder. Mit der reinen Nutzung der Website des Anbieters kommt keinerlei Vertragsverhältnis zwischen dem Nutzer und dem Anbieter zustande.

2. Externe Links :

Diese Website enthält Verknüpfungen zu Websites Dritter (”externe Links”). Diese Websites unterliegen der Haftung der jeweiligen Betreiber. Der Anbieter hat bei der erstmaligen Verknüpfung der externen Links die fremden Inhalte daraufhin überprüft, ob etwaige Rechtsverstöße bestehen. Zu dem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Der Anbieter hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der verknüpften Seiten. Das Setzen von externen Links bedeutet nicht, dass sich der Anbieter die hinter dem Verweis oder Link liegenden Inhalte zu Eigen macht. Eine ständige Kontrolle der externen Links ist für den Anbieter ohne konkrete Hinweise auf Rechtsverstöße nicht zumutbar. Bei Kenntnis von Rechtsverstößen werden jedoch derartige externe Links unverzüglich gelöscht.

3.Urheber- und Leistungsrechte :

Die auf dieser Website veröffentlichten Inhalte unterliegen dem deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht. Jede vom deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht nicht zugelassene Verwertung bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Anbieters oder jeweiligen Rechteinhabers. Dies gilt insbesondere für Vervielfältigung, Bearbeitung, Übersetzung, Einspeicherung, Verarbeitung bzw. Wiedergabe von Inhalten in Datenbanken oder anderen elektronischen Medien und Systemen. Inhalte und Rechte Dritter sind dabei als solche gekennzeichnet. Die unerlaubte Vervielfältigung oder Weitergabe einzelner Inhalte oder kompletter Seiten ist nicht gestattet und strafbar. Lediglich die Herstellung von Kopien und Downloads für den persönlichen, privaten und nicht kommerziellen Gebrauch ist erlaubt.

Die Darstellung dieser Website in fremden Frames ist nur mit schriftlicher Erlaubnis zulässig.

4. Datenschutz :

Durch den Besuch der Website des Anbieters können Informationen über den Zugriff (Datum, Uhrzeit, betrachtete Seite) gespeichert werden. Diese Daten gehören nicht zu den personenbezogenen Daten, sondern sind anonymisiert. Sie werden ausschließlich zu statistischen Zwecken ausgewertet. Eine Weitergabe an Dritte, zu kommerziellen oder nichtkommerziellen Zwecken, findet nicht statt.

Der Anbieter weist ausdrücklich darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen und nicht lückenlos vor dem Zugriff durch Dritte geschützt werden kann.

Die Verwendung der Kontaktdaten des Impressums zur gewerblichen Werbung ist ausdrücklich nicht erwünscht, es sei denn der Anbieter hatte zuvor seine schriftliche Einwilligung erteilt oder es besteht bereits eine Geschäftsbeziehung. Der Anbieter und alle auf dieser Website genannten Personen widersprechen hiermit jeder kommerziellen Verwendung und Weitergabe ihrer Daten. ***

(Quelle: www.juraforum.de)

Mittwoch, 13. Mai 2009

Windows 7 .....auch was für die ältere Generation?! (Teil 2)

Windows 7 .....auch was für die ältere Generation unter den PC´s?!
Ich hatte ja davon geschrieben das ich mir das neue Windows 7 runtergeladen habe.
Nun komme ich zu meinem vorläufigen Erfahrungsbericht mit Windows 7.
Die DVD war gebrannt und die Festplatten getauscht.
Nun kamm die große "positive" Überraschung, hatte die DVD, wie bei XP auch ins Laufwerk getan
und den Rechner gestartet.
Der Zeitunterschied für die Installation ist enorm. Während XP ca. 30 - 45 min. benötigt,
braucht Windows 7 nur ca. 20 - 30 min. ( für mich waren es nur gefühlte 20 min., ..ca.).
Aber im großen und ganzen, alles sehr einfach und Benutzerfreundlich.
Wie bei XP hat man auch hier wieder die Wahl ein Benutzer-Konto einzurichten, was aber kein Muß ist.
Empfehle aber an dieser Stelle, das es jeder für sich entscheiden muß.
Nach nur Zwei Neustarts lief das Betriebssystem dann auch ganz normal hoch
und hier auch wieder ein fühlbarer Geschwindigkeitszuwachs.
Am besten mache ich jetzt erstmal bei den Treibern weiter.
Wie im ersten Teil schon beschrieben ist mein Mainbord etwas älter und kannte die Procedur schon von XP,
mit den Sound- und Grafiktreibern.
Habe meine Treiber freilich alle auf einer CD und bei der Installation mit dem Grafiktreiber gab es auch keine Probleme.
Bei dem Soundtreiber schilderte mir das Betriebssystem allerdings, das es Probleme mit der Software von Realtek gibt,
die bei dieser Software auch bekannt seien.
Allerdings...was mich positiv überraschte...wurde mir angeboten es trotzdem zu versuchen, was ich auch tat, zu meiner Verwunderung hatte das Betriebssystem es ohne weitere Problem angenommen.
Der Treiber war drauf und der Rechner Neugestartet, Ton war da. Windows 7 meldete zwar nochmal die Software, konnte aber den Hinweis, unter vorgabe im Hinweisfeld,
dauerhaft abstellen.
Als nächsten Schritt wollte ich mir den Vierenschutz Avira runterladen.
Nun hatte ich ein Problem was ich noch nie hatte. Bei XP ist das so, Betriebssystem drauf,
Eigenschaften des Internet Explorers aufrufen. Internetoptionen -> Verbindung und Breitbandverbindung einrichten....Fertig.
Bei Windows 7 kann man in etwa denn gleichen Weg gehen, als ich aber beim einrichten war,
wurde mir mitgeteilt das ich einen Treiber benötige für meine Hardware.
Habe also in der Systemsteuerung nachgeschaut und es gab ein Problem bei der Ethernet Hardware ( für´s Internet etc. nötig )
Habe mir über ein Hilfsprogramm die Bezeichnung rausgesucht und relativ schnell,
den richtigen Treiber im Netz (über einen zweiten PC) für "Bridgecom Fast Ethernet Adapter - PCI" gefunden.
Nach der Installation lief dann alles wie gewohnt und konnte ins Internet.
Da war ich dann doch etwas verwundert, das Microsoft sich sagt, Windows 7 wird schlank gemacht für Netbooks,
aber wiederrum an Treibern sparen von div. Hardware.
Wenn man bedenkt wieviele ältere Rechner noch im Umlauf sind und diese "hätten" ebenso einen Vorteil vom neuen Betriebssystem. Nun gut.
Zu den zusätzlichen Programmen:
Wie schon geschrieben hatte ich mir ein Hilfsprogramm installiert, dazu kommt den nun noch Avira und Tune Up.
Was ich im ersten Moment als Hilfreich, informativ finde,
ist das wenn ein Programm gestartet wird, ein Hinweisfenster aufgeht,
was sich bei häufiger nutzung des Programms aber als Störend rausstellt.
Ich habe mich damit noch nicht beschäftigt ob man dieses abstellen kann, werde es aber noch auf jeden Fall tun.
Ansonsten ist auch bei dem Start eines Programmes ein kleiner Geschwindigkeitszuwachs zu merken.
Die Beanspruchung des Systems:
Also an dieser Stelle war ich nun "sehr" Überrascht, das System steht zwar noch nicht wie ich es unter XP gewohnt bin mit meinen sämtlichen Programmen, konnte aber schon erkennen,
das der Arbeitsspeicher nicht so in Anspruch genommen wird, wie unter XP.
Dank meines Hilfsprogrammes kann ich auch die Temperatur meines Rechners überwachen und stellte auch hier eine Verbesserung fest.
Wie im ersten Teil erwähnt, liegt die Temperatur unter XP, bei zwischen 38C - 50C im Betrieb.
Unter Windows 7 allerdings kamm ich im Momentanen Zustand nichtmal über die 38C,
sondern lag immer bei ca. 33C - 36C.
Was ich auch ein nettes Spielzeug finde, sind die Hilfsprogramme oder auch Gadgets von Microsoft,
wie man sie auch schon von Vista mit der Sidebar kennt.
Hier ist aber anzumerken das es keine Sidebar gibt, sondern man kann die Gadgets frei auf dem Desktop verteilen.
Hierrüber habe ich mir dann auch das Gadget für die "CPU-Überwachung" auf den Desktop gelegt
und konnte auch daran erkennen das die Beanspruchung des Systems nicht so hoch ausviel.
So hier möcht ich erstmal abschließen mit diesem Teil, werde dann demnächst darüber schreiben,
was ich für Erfahrungen mit der Umgebung von Windows 7 gemacht habe.
Sprich die Startleiste, als auch der Explorer.
Soviel sei schon gesagt, auch hier gibt es einige Veränderungen, einiges kann Hilfreich sein
und einiges auch störend.
Auf alle Fälle gewöhnungsbedürftig.
Hoffe euch haben meine Artikel bis hier hin soweit gefallen, bis zum nächsten Windows 7-Teil.
Windows 7 .....auch was für die ältere Generation?! (Teil 3)

LG Oslo




Der beste Tipper gesucht bei Winnerado

Heute möchte ich euch eine Seite Vorstellen wo ich selber auch schon gewonnen habe, erst vor kurzem.

Die Seite WINNERADO bietet in regelmäßigen Abständen einen neuen Gewinn an,
zu beginn einer neuen Runde wird man per E-Mail informiert.

Man muß sich mit einer real existierenden E-Mail-Adresse registrieren.

Spielverlauf:

Man wird über den Start der neuen Runde per E-Mail informiert,
einloggen und Tipp abgeben wieviele Tipper sich an der aktuellen Runde beteiligen.

Wer am besten Tippt....gewinnt.

Man kann seine Chancen auch verbessern, in dem man Freunde einlädt.
nähere Infos zu beiden auch in den Teilnahmebedingungen


Und da ich auch meine Chancen verbessern möchte,
bitte ich euch meinen Einladungslink zu benutzen, Dankeschön.

Werde Oslo´s Freund bei WINNERADO <-- es ist normal das es auf die Hauptseite springt

Beweißfoto zum Gewinn bei Winnerado

Dann wünsche ich euch viel Glück,

LG Oslo


Sonntag, 10. Mai 2009

Windows 7 .....auch was für die ältere Generation?! (Teil 1)

Windows 7 .....auch was für die ältere Generation unter den PC´s?!

Hauptsächlich meine ich ja.

Ich als PC-Intusiast habe mich seid der ersten Meldung auch darauf gefreut
und mir damals die erste Vorab-Version runtergeladen.
Zu meiner Schande muß ich gestehen das ich auf Grund von fehlender Hardware nicht dazu kamm,
es auszupropieren.
Mir fehlte eine zweite Festplatte um es zu installieren
und ich wollte es nicht riskieren sämtliche Software, Bilder etc. zu opfern und am ende eventuell Entäuscht zu werden.

Dazu muß ich aber auch sagen, das ich gerne neue Sachen probiere.
Nur da mir klar war, das Windows 7 noch in der Entwicklung steckt und damals bei der ersten Veröffentlichung grad mal das "krabbeln" lernte, wollte ich auf die ersten Stimmen aus den ganzen PC-Foren warten.

Und...es war gut so, wie sich rausstellte gab es sehr viele Vorschläge und Verbesserungs Möglichkeiten.

Freilich gab es anhand der öffentlich einsehbaren Listen von Vörschlägen und Rückmeldungen bei Microsoft,
schon bald gab es eine Überarbeitete Version in den dunklen Ecken des Netzes.
Aber dieses Risiko wollte ich nicht eingehen....Viren, Malware etc.

Umso glücklicher war ich dann,
das für den 05.05.09, das Windows 7 Release Candidate angekündigt war, zum freien Download.

Auch diese Version habe ich mir runtergeladen....
und diesmal habe ich eine zweite Festplatte, also runtergeladen, auf DVD gebannt, 1. Festplatte abgestöpselt,
2. Festplatte ran und los.

Aufgrund meiner Erfahrung mit meinem System,
es ist schon etwas älter(hatt nun mal nicht jeder das nötige Kleingeld ),möchte ich dieses nun euch mitteilen.

Zu meinem System, alles in eigen Arbeit:

Motherboard : FUJITSU SIEMENS D2190-A
Version : S26361-D2190
Motherboard Chipsatz : Intel Grantsdale-G i915GL

Arbeitsspeicher : 2038 MB (PC3200 DDR SDRAM)
DIMM : Corsair Value Select VS1GB400C3 1 GB PC3200 DDR SDRAM (3.0-3-3-8 @ 200 MHz) (2.5-3-3-7 @ 166 MHz)

CPU Typ : Intel Pentium 4 650 HT, 3400 MHz (17 x 200) ( unter den nicht Erfahrenen, die CPU gilt im System als 2-Kern Prozessor, hat aber nur einen Kern )
CPU Bezeichnung : Prescott-2M
CPU-Sockel : LGA 775

BIOS Typ : Phoenix (04/07/05)

Grafikkarte Onboard : Intel(R) 82915G/GV/910GL Express Chipset Family (128 MB )
3D-Beschleuniger : Intel GMA 900

Soundkarte Onboard : Realtek ALC880(D) @ Intel 82801FB ICH6 - High Definition Audio Controller [C-0]

Netzwerk Onboard:
-ADMtek AN983-basierter Ethernetadapter
-Bridgecom Fast Ethernet Adapter - PCI

Festplatte : Samsung SpinPoint P80 (120 GB )

Monitor : Acer AL1916W [19" LCD]

So jetzt habe ich mal für mich die relevanten Komponenten aufgelistet.
Wie Erfahrene Nutzer vielleicht erkennen können ist mein Mainboard nicht das jüngste,
aber wie ich finde, immer noch seine Daseinsberechtigung hat, es ist nicht das schlechteste.
Der einzigste Makel, ist wohl die P4 CPU, dürfte unter einigen wohl als "Herdplatte" bekannt sein.

Momentan läuft bei mir XP, wie bei sovielen wohl auch, nur meine CPU hat eine Luftkühlung.
Einige werden sich jetzt die Hand an die Stirn hauen....müßt ihr nicht.
Ich weiß sehr wohl das eine Wasserkühlung angebrachter wär...aber das Kleingeld.
Aber...ich habe es geschafft, von den damaligen Sicherheitsabschaltungen weck zu kommen.
Habe mir einen aus Pappe und zwei 90er Lüftern einen Tunnel gebaut, der die Außenluft direckt auf den Lüfter des Kühlers leitet
und somit Stabil zwischen 38C - 50C läuft ( mal sehen ob ich demnächst Beweisfotos hochgeladen bekomme ).

Einige fragen sich jetzt warum schreibt er über seinen Eigenbau und die Temperatur...
dazu später mehr.


Ich werde diesen Teil erstmal so beenden und den 2. Teil schreiben,
mit dem eigentlichen Bericht über meine bislang gesammelten Erfahrungen mit Windows 7.




LG Oslo